Zurück zur übersicht

Der Süden - Berge, Täler und Kultur

8 T / 7 N ab CHF 1005.- p.P. im DZ

Daten

  • 22.02. – 01.03.17
  • 12.04. – 19.04.17
  • 07.05. – 14.05.17
  • 11.06. – 18.06.17
  • 09.07. – 16.07.17
  • 06.08. – 13.08.17
  • 17.09. – 24.09.17

 

Details zur Rundreise

Im Preis inbegriffen

  • Transfer vom/zum Flughafen
  • 7 Übernachtungen gemäss Programm in guten Mittelklasse-Hotels
  • Halbpension
  • Begrüssungsgetränk am 1. Tag
  • Klezmerkonzert
  • Besichtigungen, Transfers und Busfahrten gemäss Programm
  • Eintritte gemäss Programm
  • Lokale Steuern und Abgaben
  • Deutsch sprechende Reiseleitung

Im Preis nicht inbegriffen

  • Linienflug Schweiz – Krakau retour
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • Annulationskosten- /Assistance-Versicherung, welche wir gerne für Sie abschliessen.
  • Ihr Beitrag zum Klimaschutz: ein my-climate Ticket, welches wir gerne für Sie ausstellen.
  • Buchungsgebühr CHF 60 pro Dossier

Veranstalter

Diese Reise wird organisiert und durchgeführt von unserem Partner:

Travel Projekt

Anreise

  • Mit verschiedenen Fluggesellschaften ab Schweiz.
  • Gerne buchen wir für Sie den Flug zu tagesaktuellen Preisen.

TeilnemerInnen

  • Garantierte Durchführung ab 2 Personen
  • Maximale Teilnehmerzahl 25 Personen

Auf diese Reise wird aus dem gesamten Deutsch sprachigen Raum gebucht. Es ist keine reine „Schweizerreise“.

Hotels

Die aufgeführten Hotels sind Beispiele. Je nach Verfügbarkeit können auch andere Unterkünfte der selben Kategorie gebucht werden.

Vorgesehene Hotels:

Krakau: Hotel Chopin***/Hotel Conrad***
Krummhübel/Riesengebirge: Hotel Ariston***
Hirschberg/Riesengebirge: Hotel Bella***
Breslau: Hotel Invite****/Campanile Zentrum***

und ausserdem...

Wir beraten Sie gerne über Kombinationsmöglichkeiten.
Wie z.B.:

  • verlängerten Städteaufenthalten
  • einem Aufenthalt am Meer

Als Spezialist stellen wir für Sie jede gewünschte Kombination zusammen.

Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr massgeschneidertes Ferienangebot.

Highlights

Auf dieser Reise lernen Sie die zwei schönsten Städte Südpolens Krakau und Breslau kennen. Sie fahren durch das Riesengebirge, wo Sie die Schneekoppe sehen und mit Berggeist Rübezahl Bekanntschaft machen.

Preise 2017

Februar
CHF 1005.- p.P
Im Doppelzimmer inkl. Halbpension

CHF 185.-
Zuschlag Einzelzimmer

Restliche Daten
CHF 1070.- p.P.
Im Doppelzimmer inkl. Halbpension

CHF 205.-
Zuschlag Einzelzimmer

 

Reiseprogramm

1. Tag:

Anreise nach Krakau

  • Anreise nach Krakau und Transfer vom Flughafen zum Hotel.
  • Am Abend werden Sie von Ihrem Reiseleiter erwartet, der Sie bei einem Begrüssungs-getränk in das Programm der kommenden Tage einweist.
  • Ihr erstes Abendessen nehmen Sie im Hotel ein.
  • 2 Übernachtungen in Krakau.
  • (-/-/A)

Legende Mahlzeiten:

  • F=Frühstück
  • M=Mittagessen
  • A=Abendessen

2. Tag:

Krakau - Wieliczka (40 km)

  • Nach dem Sie Ihr Frühstück vom Buffet  eingenommen haben, entdecken Sie die alte Königsstadt Krakau.
  • Wegen der vielen Kirchen wird die Stadt oft als „Slawisches Rom“ bezeichnet.
  • Auf dem Alten Markt, grösster mittelalterlicher Marktplatz Europas, pulsiert das Leben und zahlreiche Restaurants mit Sommergärten bilden eine hübsche Kulisse.
  • Weltberühmt sind die Tuchhallen und in der Marienkirche befindet sich der handgeschnitzte Holzaltar des Nürnbergers Veit Stoss.
  • Am Mittag spazieren Sie entlang der  Wawelkathedrale auf dem gleichnamigen Hügel, bevor Sie am Nachmittag nach Wieliczka aufbrechen.
  • Hier befindet sich das UNESCO-Salzbergwerk, in dem Sie tief unter Tage in Stollen gemeisselte Säle, Kapellen und Heiligenfiguren bestaunen.
  • Zurück in Krakau bummeln Sie durch den historischen jüdischen Stadtteil Kazimierz, nehmen Ihr Abendessen in einem Restaurant ein und lauschen den Klängen eines ergreifenden Klezmerkonzerts (live).
  • Übernachtung in Krakau.
  • (F/-/A)

3. Tag:

Fahrt ins Riesengebirge
(420 km)

  • Sie verlassen Krakau nach dem Frühstück und fahren nach Kalwaria Zebrzydowska, ein Ort, der wegen seines Bernardinerklosters und der 40 Kalvarienkapellen berühmt ist und in der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes eingetragen ist.
  • Nächste Station des heutigen Tages ist Wadowice, Geburtsort des polnischen Papstes Johannes Paul II.
  • Sein Geburtshaus, heute ein Museum, befindet sich unweit der Pfarrkirche mit Originaltaufbecken.
  • Dann Weiterfahrt in das sagenumwobene Riesengebirge.
  • Abendessen im Hotel und 2 Übernachtungen im Riesengebirge.
  • (F/-/A)

4. Tag:

Riesengebirge (70 km)

  • Heute machen Sie eine ganztägige Rundfahrt durch das Riesengebirge.
  • Riesengebirge – der Name steht für schlanke Felsen, geheimnisvolle Bergseen, klare Quellen und kalte Gebirgsbäche.
  • Ein wahrer Touristenmagnet ist die weit über die Grenzen des Riesengebirges hinaus bekannte Holzstabkirche Wang.
  • Hoch über der Kirche thront die Schneekoppe, grösster Berg des Riesengebirges und von den Einheimischen liebevoll als „Ahle Gake“ bezeichnet.
  • Der Berggipfel befindet sich je zur Hälfte auf polnischem und tschechischen Gebiet und von Krummhübel aus geniessen Sie einen herrlichen Blick auf das beeindruckende
    Gebirgspanorama.
  • Letzter Programmpunkt des Tages ist eine Stadtführung in Hirschberg, Hauptort des Riesengebirges und bekannt für die Laubengänge rings um den Marktplatz.
  • Am Abend kehren Sie in ein uriges Restaurant ein, geniessen ein leckeres Abendessen und treffen den Berggeist „Rübezahl“ persönlich.
  • (F/-/A)

5. Tag:

Auf nach Breslau (140 km)

  • Heute fahren Sie in Richtung Grüssau, wo der Tag mit einer Führung durch das hiesige Zisterzienserkloster beginnt.
  • In der Abtei sind gleich zwei Kirchen aus dem 18. Jahrhundert zu finden, die durch ihr schlesisches Barock und die zahlreichen Fresken bestechen.
  • Im Raum Waldenburg besichtigen Sie mit dem Schloss Fürstenstein eines der schönsten schlesischen Bauwerke, das durch seine Pracht und Grösse besticht.
  • Genauso sehenswert ist die Friedenskirche in Schweidnitz, die der protestantischen Minderheit gewidmet und im 17. Jahrhundert, nach dem Dreissigjährigen Krieg, errichtet wurde.
  • Weiterfahrt in die niederschlesische Metropole Breslau, Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.
  • 2 Übernachtungen in Breslau.
  • (F/-/A)

6. Tag:

Breslau (30 km)

  • Frühstück im Hotel und ganztägige Stadtführung in Breslau.
  • Durch die Stadt fliessen mehrere Arme der Oder. Sie wird deshalb „Schlesisches Venedig” genannt.
  • Von ihrer reichen Vergangenheit zeugen die prachtvollen Bauwerke der Altstadt und der Dominsel.
  • Auf dem Markt, schönster Platz der Stadt, blüht der Handel und das kulturelle Leben wie vor Jahrhunderten.
  • Nach einer Innenführung durch den Breslauer Dom bestaunen Sie die Aula Leopoldina, den Prunksaal der Breslauer Universität, der für seine reiche Barockausstattung berühmt ist.
  • Auch ein Besuch in der Jahrhunderthalle, eingetragen in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes, ist fester Bestandteil des heutigen Programms.
  • Anschliessend haben Sie Freizeit, um sich durch die Gassen der Altstadt treiben zu lassen.
  • Das Abendessen wird heute in einem Altstadtrestaurant serviert.
  • (F/M/A)

7. Tag:

Zurück nach Krakau (330 km)

  • Abreise aus Breslau und Fahrt via Brieg und Oppeln Richtung Tschenstochau, dem heiligsten aller polnischer Pilgerorte.
  • Die Altstadt liegt am Westufer der Warthe. Vom Marktplatz führt die Allee der Allerheiligsten Jungfrau Maria in Westrichtung. Sie endet an der Anhöhe Jasna Góra.
  • Hier liegt die Paulinerkirche ist eine ursprünglich gotische, dreischiffige Basilika mit barocker Innenausstattung.
  • Links in der Marienkapelle wird das Gnadenbild der Schwarzen Madonna verehrt.
  • Weiterfahrt nach Krakau, wo Sie die Freizeit für einen letzten Rundgang nützen.
  • Das Abschiedsabendessen nehmen Sie in einem Krakauer Altstadtrestaurant ein.
  • Übernachtung in Krakau.
  • (F/-/A)

8. Tag:

Abreise

  • Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Schweiz oder Anschlussprogramm.
  • (F/-/-)