Zurück zur übersicht

Israel Ostern im Heiligen Land

Busrundreise CHF 1710.- p.P.

Datum

  • 15.-22.04.2019

Details zur Rundreise

Im Preis inbegriffen

  • Begrüssung und Assistance durch unsere Agentur am Flughafen Tel Aviv
  • Flughafentransfers
  • 7 Übernachtungen gemäss Programm in guten Mittelklasse-Hotels
  • Halbpension
  • Besichtigungen, Transfers und Eintritte gemäss Programm
  • Gepäckhandling am Flughafen und in den Hotels
  • Lokale Steuern und Abgaben
  • Klimatisierter Reisebus
  • Deutsch sprechende Reiseleitung

Im Preis nicht inbegriffen

  • Linienflüge Schweiz-Israel
  • Trinkgelder
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Getränke
  • Eigene Ausgaben
  • Annulationskosten-/ Assistance-Versicherung, welche wir gerne für Sie abschliessen.
  • Ihr Beitrag zum Klimaschutz: ein my-climate Ticket, welches wir gerne für Sie ausstellen.

Anreise

  • Täglich nonstop mit El Al Israel Airlines oder Swiss International Airlines ab Zürich oder Genf nach Tel Aviv.
  • Gerne organisieren wir für Sie Ihren Flug zu tagesaktuellen Preisen.

 

 

Hotels

Beispielhotels (nach Verfügbarkeit):

TeilnehmerInnen

Max. 40 Personen

Die TeilnehmerInnen kommen aus dem gesamten Deutsch sprachigen Raum. Es ist keine reine “Schweizerreise”.

Offen und ehrlich

  • Der Besuch in Bethlehem ist zur Zeit möglich, allerdings können weder der israelische Reiseleiter noch der Bus hineinfahren, deshalb ist am Check-Point ein Bus- und Reiseleiterwechsel notwendig.
  • Vor Ort wird von den Touristen erwartet, dass sie ein Souvenirgeschäft besuchen und eventuell in einem örtlichen Restaurant zum Mittagessen (fakultativ) einkehren.
  • Der Besuch in Bethlehem hängt ab von den Bestimmungen der palästinensischen Autonomiebehörde.
  • Es ist zur Zeit nicht möglich den Felsendom und die Al Aksa-Moschee von innen zu besichtigen. Abhängig von der politischen Situation besteht jedoch am Morgen (ausser freitags und samstags) die Möglichkeit auf den Tempelberg zu gehen für eine Aussenbesichtigung (Eintritt nicht inklusive).

Infos zum Pessachfest

Allgemeine Information zum Pessachfest:

  • Das Fest der Freiheit erinnert an den Auszug aus Ägypten und die damit verbundenen Wunder. Die letzte der grossen Plagen tötete die Söhne der Ägypter, verschonte aber die Israeliten.
  • Das Fest wird zumeist im Kreise der Familie gefeiert. Am Vorabend wird das rituelle Pessachmahl (Seder) eingenommen. Dazu liest man einen speziellen Text (Haggadah), der die historischen Ereignisse in Form von rituellen Fragen, Antworten, Huldigungen und Liedern wiedergibt.
  • Während des Festes wird nur ungesäuertes Brot (Mazoth) gegessen. Pessach dauert sieben Tage in Israel, wobei die ersten zwei Tage Ruhetage sind, während die anderen Tage Halb-Ruhetage sind.
  • Viele Restaurants bleiben geschlossen, weil sie die rigorosen Lebensmittelbestimmungen nicht umsetzen möchten/können.
  • In den meisten Städten verkehren zu dieser Zeit keine öffentlichen Verkehrsmittel.

Pessach in Hotels:

  • Auf Grund der strikten religiösen Lebensmittelvorschriften für diesen Feiertag, darf sich kein Getreide oder Koch- bzw. Essgeschirr, dass mit Getreide in Berührung gekommen ist, im Hotel befinden.
  • Um dies zu gewährleisten, beginnen die Hotels bereits 1 Woche vor Beginn des Feiertages mit der Säuberung der Küchen, Zimmer und Speiseräume.
  • Es werden kein Brot und keine Teigwaren gereicht, ausser dem ungesäuerten Mazzen-Brot, dass ähnlich wie Knäckebrot schmeckt. Alle in diesen 2 Wochen zubereiteten Teigwaren sind aus gemahlenem Mazzenmehl, oder Mais- bzw. Kartoffelmehl hergestellt.
  • Ausserdem werden aus den Zimmern die Wasserkessel und Kaffee- bzw. Teetassen entfernt, da diese während des Jahres benutzt werden und somit nicht den Pessachvorschriften entsprechen.

und ausserdem...

Wir beraten Sie gerne über Kombinationsmöglichkeiten.
Wie z.B.:

  • einem Städteaufenthalt in Tel Aviv oder Jerusalem

Als Spezialist stellen wir für Sie jede gewünschte Kombination zusammen.

Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr massgeschneidertes Ferienangebot.

Highlights

Entdecken Sie die heiligen Stätten in Jerusalem, Nazareth, Bethlehem und am See Genezareth, geschichtsträchtige Orte wie Massada und erleben Sie die pulsierende Stadt Tel Aviv. Lernen Sie Israel während des Pessach Festes kennen und erfahren Sie viel Wissenswertes darüber von Ihrer Reiseleitung.

Preis

CHF 1710.- p.P.
Im Doppelzimmer

CHF 785.-
Einzelzimmerzuschlag

Reduktion für Kinder (6-12 Jahre) und für Dreierbelegung auf Anfrage.

Preis- und Programmänderungen (z.B. auf Grund wechselnder politischer Gegebenheiten) sind jederzeit vorbehalten.

Reiseprogramm

15.04.19:

Anreise nach Tel Aviv

  • Eigenanreise nach Tel Aviv.
  • Am Flughafen Tel Aviv – Ben Gurion werden Sie von unserer örtlichen Agentur in Empfang genommen.
  • Danach Transfer zu Ihrem Hotel
  • Abendessen und Übernachtung in Tel Aviv.

16.04.19:

Tel Aviv, Caesarea & Nazareth

  • Nach dem Frühstück erkunden Sie Tel Aviv, die erste Metropole des modernen Israels.
  • Sie besichtigen die besondere Bauhaus-Architektur, der Tel Aviv ihre Anerkennung als UNESCO Kulturerbe verdankt.
  • Danach geht es in die Altstadt von Jaffa, ältester Teil Tel Aviv´s und ein wichtiger Ort alt- und neutestamentlicher Überlieferung.
  • Weiter geht die Fahrt entlang der ehemals römischen Handelsstrasse Via Maris an Israels Mittelmeerküste nach Caesarea.
  • Hier besuchen Sie in der antiken Hafenstadt das römische Theater und die Ausgrabungen des Herodespalastes.
  • Über das biblische Kana, wo Jesus der Überlieferung nach auf einer Hochzeitsfeier Wasser in Wein verwandelte, geht die Fahrt nach Nazareth.
  • Sie besichtigen den Ortskern und die Verkündigungsbasilika mit den berühmten Marienmosaiken sowie die Gabrielskirche und Marienbrunnen.
  • Abendessen und 2 Übernachtungen in Nazareth.

17.04.19:

See Genezareth

  • Den Vormittag erleben Sie am See Genezareth.
  • Geniessen Sie die herrlichen fruchtbaren Gärten rund um den See, wo Jesus wirkte und predigte.
  • Es geht zunächst hinauf zum Berg der Seligpreisungen, dem Ort der bedeutenden Bergpredigt, von dem Sie den gesamten See überblicken können.
  • Ihr Reiseleiter trägt Ihnen die acht Seligpreisungen, die einst von Jesus an diesem Ort verkündet wurden, noch einmal vor.
  • Weiter geht es zur Brotvermehrungskirche (Tabgha) und danach fahren Sie zum Fischerort Kapernaum, wo Jesus lehrte und mit seinen Jüngern lebte.
  • Sie sehen die Reste der Synagoge und das Haus des Petrus.
  • Mittags haben Sie die Möglichkeit, in einem typischen Fischrestaurant den berühmten Petrusfisch zu kosten (nicht inklusive).
  • Anschliessend fahren Sie mit einem originalgetreuen Nachbau der Holzboote von vor 2.000 Jahren hinaus auf den See.
  • Mit einer Tour durch einen Kibbutz beenden Sie Ihren Tag.
  • Abendessen

18.04.19:

Jerusalem

  • Am Morgen geht die Fahrt Richtung Süden.
  • Dann geht es in die Altstadt Jerusalems.
  • Auf der Via Dolorosa folgen Sie den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche.
  • Zurück geht es durch den arabischen Bazar ins jüdische Viertel und vorbei am Cardo, der antiken Einkaufsstrasse.
  • Anschliessend Besichtigung des Berg Zion mit dem Abendmahlsaal, dem Grab Davids.
  • Weiter geht es zur Klagemauer, der westlichen Stützmauer des Plateaus des Tempelberges und der heiligste Ort der Juden.
  • Am Nachmittag besichtigen Sie das Davidson Center, es beherbergt im Garten bewegende Überreste aus der Zeit Jesu.
  • Abendessen und 3 Übernachtungen in Jerusalem.

19.04.19:

Bethlehem

  • Morgens fahren Sie auf den Ölberg, wo Sie einen herrlichen Ausblick auf die Stadt geniessen.
  • Sie spazieren von dort aus auf dem Palmsonntagweg zum Garten Gethsemane mit seinen uralten Olivenbäumen.
  • Auf dem Weg sehen Sie die Kirche „Dominus Flevit“. Hier weinte Jesus um das Schicksal Jerusalems.
  • Gang auf den Mahane Yehuda Markt in Jerusalem, der bekannte Obst- und Gemüsemarkt.
  • Anschliessend besichtigen Sie Bethlehem, wo Sie die Geburtskirche und die Hirtenfelder aufsuchen.
  • Abendessen

20.04.19:

Totes Meer

  • Heute geht die Fahrt zur Taufstelle Qasr El Yahud am Jordan.
  • Vorbei an Qumran, der Fundstelle der biblischen Schriftrollen führt die Tour Sie bis zur Felsenfestung von Massada, die Sie bequem mit einer Seilbahnauffahrt erreichen.
  • Am Nachmittag besteht noch die Gelegenheit zu einem kurzen Bad im Toten Meer.
  • Abendessen

21.04.19:

Freizeit und Ein Karem

  • Am Morgen haben Sie Zeit zur freien Verfügung.
  • Alternativ können Sie die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem besuchen.
  • Am Nachmittag geht es als Abschluss der Reise ins malerisch gelegene Dorf Ein Karem, wo Sie die Kirche St. Johannes dem Täufer besuchen.
  • Abendessen

22.04.19:

Abreise

  • Transfer zum Flughafen Tel Aviv.
  • Rückreise in die Schweiz oder individuelles Anschlussprogramm.