Mallorca

Mallorca

Eine positive Überraschung

Sommerferien in Mallorca?!

Wir waren gespannt, ob sich die Klischees erfüllen oder wir eine angenehme Überraschung erleben werden. Beim Wetter hatten wir schon mal Glück. In der Nacht angenehme 25 Grad und tagsüber zwischen 27 und 31 Grad, was erstens kühler als in der Schweiz und zweitens, mit einer leichten Brise, durchaus erträglich war.

Ein kurzer Flug ab Basel brachte uns schnell nach Palma de Mallorca.

Die ganze Insel kann sehr gut mit dem Mietwagen in Tagesausflügen erkundet werden und wir merkten schnell, dass die Hauptinsel der Balearen auch im Sommer, neben den doch etwas sehr belebten Stränden und kleinen Buchten, eine Vielzahl an sehenswerten Attraktionen bietet.

Beindruckende Natrulandschaft

Beim Durchqueren der Serra da Tramuntana erwarteten uns atemberaubende Ausblicke über die Gebirgsketten, ursprüngliche, idyllische Bergdörfer und eine grosse Lust die schöne Landschaft im Frühling oder Herbst auf den vielen ausgeschilderten Wanderwegen auch zu Fuss zu erkunden.

Palma de Mallorca

Ein Städteausflug nach Palma de Mallorca durfte natürlich nicht fehlen. Die imposante Kathedrale besichtigt man am besten am Vormittag, da sich dann die farbigen Lichter der riesigen Rosettenfenster wunderschön an den Wänden widerspiegeln.

Gaumenfreuden

Kulinarisch kamen wir, bei der exzellenten mallorquinischen Küche und den guten Weinen, voll auf unsre Kosten. Auf den quirligen Märkten von Pollença (sonntags) und Sineu (mittwochs) gibt es alles, was das Herz und der Gaumen begehrt. Besonders erwähnenswert war der Besuch in der Markthalle von Palma. Trotz rechtem Gewimmel in der Stadt, mit vier Kreuzfahrtschiffen im Hafen, war diese erstaunlich leer und wir genossen in aller Ruhe die besten Tapas und Pinchos mit einem feinen Glas Cava. Zum Dessert gab es dann Churros mit heisser Schokolade in der Xurreria Rosaleda. Einach köstlich! Ensaimadas muss man natürlich auch unbedingt probieren.

Blick in die Vergangenheit

Im idyllischen Landgut La Granja, mit seinem uralten Gutshof, konnten wir einen Einblick in die Geschichte der Insel (inklusive Folterkammer) bekommen und zum Abschluss noch leckere, örtliche Spezialitäten probieren.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Auch Alcudia, mit seiner mittelalterlichen Stadtmauer, Valledemossa und die Caves del Drac haben uns sehr gut gefallen.

Resümee

Mallorca war durchweg eine angenehme Überraschung und ist auf jeden Fall mehr als einen Besuch wert.

 

 

 

 

Kategorien

Köpfe

Stefanie Bangerter

Project Management & Verkauf

Susanne Sismanis

Inhaberin & Geschäftsleitung